Jugendstadtrat

Allgemeine Infos

WAS IST DER JUGENDSTADTRAT?

Der Jugendstadtrat in Oschatz besteht aus 12 Mitgliedern:

  • Oberbürgermeister als Vorsitzenden
  • sechs ausgewählte Stadträte und
  • fünf gewählte Jugendstadträte, die 14 aber noch nicht 21 Jahre alt sind und seit mindestens 3 Monaten ihren Hauptwohnsitz in Oschatz haben
  • Mitglieder sind vorschlagsberechtigt, d.h. sie können mit ihrer Meinung Abstimmungsergebnisse unmittelbar beeinflussen und
  • sind verpflichtet, trotz ihres ehrenamtlichen Engagements an den Sitzungen Teilzunehmen
  • die gewählten Jugendstadträte vertreten für eine Wahlperiode von zwei Jahren die Interessen der Jugendlichen der Stadt

AUFGABEN DES JUGENDSTADTRATES:

  • Jugendangelegenheiten
  • Schulangelegenheiten
  • Spielplätze
  • Angelegenheiten der Kindertagesstätten
  • Wegebeziehungen zu den oben genannten Einrichtungen
  • Sport-, Freizeit-, Erholungs-, und Tourismusangelegenheiten im Rahmen der Jugendangelegenheiten
  • Wichtige Angelegenheiten der Stadt Oschatz wie Fragen der Berufsförderung etc

WAS BRINGT MIR DAS?:

  • Aktive Mitsprache und Entscheidungen über Interessen von Kindern und Jugendlichen in der Stadt
  • Einblicke in die Arbeit des Stadtrates und der Stadtverwaltung
  • Kenntnis über die Art und Weise wie Entscheidungen für die Stadt Oschatz zu Stande kommen
  • Einbeziehung in alle Aktivitäten des Stadtrates und des Oberbürgermeisters wie zum Beispiel Eröffnungen, Einweihungen, Vereinsehrung, Neujahrsempfang
  • Sitzungsgeld für die Teilnahmen an den Jugendstadtratssitzungen
  • Eine Bescheinigung vom Oberbürgermeister zum Engagement im Jugendstadtrat für die persönlichen Unterlagen
Mitglieder

Der Jugendstadtrat ist ein Ausschuss des Stadtrates.
Der Jugendstadtrat Oschatz besteht momentan aus 12 Mitgliedern:

  • dem Oberbürgermeister Andreas Kretschmar als Vorsitzenden
  • den sechs gewählten Stadträten: Helbig Stefan, Schneider Sebastian, Zschäbitz Falk, Anja Kohlbach, Alexander Fritsch, Marek Schurig sowie
  • den fünf Jugendstadträten:

EMILY GRIEHL

DOMINIK LEUSCHNER

TIM LIEBACK

DARIO BÄGER

FELIX HAUGK

CHRONIK DES JUGENDSTADTRATES ZU BESCHLÜSSEN/ ZUARBEITEN/ THEMEN

2015

  • Vorberatung zur Sportanlagensatzung
  • Neufassung der Wahlordnung zur Jugendstadtratswahl 2016
  • Jährliche Planung der Fachkraftförderung
  • Sozialarbeit Asyl in Oschatz
  • Beschluss der Richtlinie zum Jugendfonds
  • Bundesförderprogramm „Demokratie Leben“
  • Schaffung eines Jugendfonds seit Mitte Februar 2015
  • Entwicklungsbegleitung für die Online-Wahl zum Jugendstadtrat in Oschatz ab 2016

2014

  • Projektbeteiligung zur e-Partizipation über ein Bundesprogramm 2013 / 2014 (einziger ausgewählter Teilnehmer in Sachsen für kommunale Jugendbeteiligung / Entwicklung eines Jugendportals
  • Neustrukturierung der offenen Kinder- und Jugendarbeit (Besetzung der Jury für Auswahlverfahren zu Einrichtungen und Trägern)
  • Neubau Hort Grashüpfer
  • Schulkonzept für Oschatz

2013

  • Beschluss zum Standort der Einrichtung für die Offene Kinder- und Jugendarbeit im Altersbereich von 10 bis 16
  • Hallenstadtmeisterschaften im Fußball
  • Plaunung des Jugendkulturtages 2014 mit Projekt Youthpart
  • Vorberatung der Elternbeitragssatzung
  • Spielplatzkonzept
  • Planung Hortgebäude „Zum Grashüpfer“
  • Information zur Haushaltsplanung

AB 2012

  • Auszeichnung „Engagierter Bürger“
  • Verein des Jahres
  • Essensversorgung Kitas + Schulen
  • Vorberatung Einführung Doppik (Umstellung der Haushaltsführung in der Stadtverwaltung)
  • Vorstellung Änderung (Korrektur) Hauptsatzung (Anzahl der JSR-Mitglieder)
  • Namensgebung Kita „Am Zschöllauer Berg“ in „Zschöllauer Zwergenberg“
  • Namensgebung Mittelschule Oschatz in Robert Härtwig Schule
  • Fachkraft- und Sachförderung in der Kinder- und Jugendarbeit
  • Übertragung der Schulträgerschaft vom TMG auf den Landkreis Nordsachsen
  • Schulwegeplan
  • Spielplatz Promenade
  • Namensgebung Hort Magister-Hering-Grundschule
  • Sanitäranlagen GS- Nord
  • Wahlordnung für die Wahlen zum JSR – allgemein Thema JSR- Wahlen
  • Europäisches Jugendcamp (EJC)
  • Zukunft zum Skaterplatz an der Döllnitzhalle / Vergabe der Geräte an den Lommatscher Skaterverein
  • Änderung des Stadtrats- Beschluss Nr. 41/02 (Nachnutzung MS-West)
  • Kunstrasenplatz im Stadion
  • HH-Plan der Stadtverwaltung
  • Ganztagsschulangebote
  • Jugendspielplatz / Skat-Pool vor der Landesgartenschau (Ideensammlung und Entwicklung)
  • Informationen und Finanzierung zum Jugendkulturtag
  • Anteilsfinanzierung zur Fachkraftförderung in der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Oschatz
  • Richtlinie Stadt Oschatz Gewährung von Zuschüssen für einzelne Projekte (Projektförderung)
  • Richtlinie Stadt Oschatz Fachkraftförderung
  • Schulnetzplanung
  • Namensgebung GS Mitte (Zum Bücherwurm)
  • Antrag auf Übernahme Freizeitzentrum durch den Jugend-, Freizeit- und Interessen-Verein Oschatz e.V. (JuFi)
  • Hallennutzungsgebühren
  • Antrag Deutscher Kinderschutzbund RV Oschatz auf Personalkostenzuschuss Projekt Sozialarbeit
  • Antrag Kreisjugendring Torgau-Oschatz e.V. / Gewährung Zuschuss Jugendhaus „Grünes Sofa“
  • Zuschuss Ausbau Jugendräume E-Werk (investiv) / Sachkostenzuschuss E-Werk (in den Anfängen des Vereins und der Entwicklung des sozio-kulturellen Zentrums Jugend-, Kultur- und Umweltzentrum e.V. / E-Werk Oschatz
  • Fußgängerüberweg (Bedarfsampel) am Thomas-Mann-Gymnasium
  • Besetzung Arbeitsgruppen zur Vorbereitung der Landesgartenschau Oschatz
  • eigene Internetseite
  • Projekt „Multigrube“ zur Nutzung für Mountainbikes im ehemaligen Motorcrossgelände)