Appell der Stadt Oschatz

Was in Oschatz geschlossen und was geöffnet ist

Im Freistaat Sachsen gelten neue Regeln, um das Infektionsgeschehen einzudämmen. In Oschatz schließen daher das Thomas-Müntzer-Haus, das Stadt-und Waagenmuseum, das Schwimmbad und die Sauna im „Platsch“ für den Besucherverkehr. Möglich bleiben das Schulschwimmen und der Rehasport. Die Bibliothek und die Oschatz-Information sind geöffnet. Das Rathaus kann nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung besucht werden.

In den Kindertagesstätten und Schulen wird der eingeschränkte Regelbetrieb angeordnet, das heißt feste Gruppen und feste Zeiten.

Die Turnhallen sind geschlossen, ausgenommen von der Schließung der städtischen Sporthallen und -anlagen ist das Training für Kinder ab dem Schulalter bis unter 16 Jahren. Wir möchten Kindern, die in der Schule regelmäßig getestet werden, die Möglichkeit geben, sich weiter sportlich in ihrem Verein zu betätigen. Für die Trainer bzw. Übungsleiter gilt die 3G- Regelung. Die Einhaltung des Hygienekonzeptes sowie die Führung eines Kontaktverfolgungsnachweises sind weiter zwingend erforderlich. Die Verantwortung dafür obliegt dem Verein.

Die Bürgerhäuser in den Ortsteilen sind ebenfalls geschlossen und dürfen nicht vermietet werden.

Wir appellieren an die Bürgerinnen und Bürger, die Regeln einzuhalten damit die Infektionszahlen bei uns nicht weiter steigen. Seit Sonntag ist der Landkreis Nordsachsen Hotspot, da die Inzidenz bei 1202 liegt, in Oschatz sind aktuell 222 Menschen infiziert (Stand: 24.11.21). Bitte suchen Sie keine Schlupflöcher, bitte umgehen Sie nicht die Regeln! So kann jeder dazu beitragen, dass die Einschränkungen unseres Alltags nicht so lange nötig sind. Das städtische Ordnungsamt wird in diesen Tagen verstärkt unterwegs sein und Geschäfte, Restaurants und andere Einrichtungen kontrollieren, ob die Kunden wirklich geimpft oder genesen sind. Verantwortungsgefühl und Solidarität sind nötig, um die 4. Welle zu brechen.