Grünes Klassenzimmer für Gartenschau in Vorbereitung

Ökologische Aspekte im Vordergrund

Die Stadt Oschatz, der Förderverein 4. Sächsische Landesgartenschau Oschatz e.V. sowie die Lebenshilfe bereiten gemeinsam die 3. Kleine Gartenschau im Juni nächsten Jahres vor. Derzeit laufen die Absprachen mit den Partnern und Ausstellern. Zu den wichtigen Partnern gehört auch das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum in Miltitz bei Kamenz. Geschäftsführer Peter Neunert hat heute Oberbürgermeister Andreas Kretschmar und den Fördervereinsvorsitzenden Frank Kupfer empfangen und gemeinsam mit der Geschäftsführerin Uta Moritz haben sie Ideen für die Kleine Gartenschau entwickelt. So werden pädagogische Angebote des Kräuter- und Ernährungszentrums im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau, dessen Träger das Landeskuratorium ist, das Grüne Klassenzimmer bereichern. Gesunde Ernährung, regionale landwirtschaftliche Produkte sowie Umweltschutz werden tragende Säulen der Angebote des Grünen Klassenzimmers für unsere Schulen und Kindertagesstätten sein.