Endspurt auf der Mulde-Elbe-Radroute

Freigabe Mitte September

Radweg

Der letzte Bauabschnitt vom Wermsdorfer Wald bis zur Elbe auf dem Gebiet der Stadt Oschatz wird derzeit fertig gestellt. Er führt von Zschöllau bis zur Kläranlage  und ist 531 Meter lang. Die Firma Höptner hat den Asphalt aufgebracht, der nun auskühlen muss bis die Markierungen aufgebracht werden können. Die Stadtverwaltung bittet die Nutzer des Weges noch bis zur offiziellen Freigabe zu warten und nicht auf dem warmen Asphalt zu fahren. Es werden knapp 110.000 Euro investiert.

Der Mulde-Elbe-Radweg ist eines der größten Tiefbauprojekte der Stadt in den letzten Jahren. Um den Streckenverlauf und die Fördermittel hatten Verwaltung und Stadtrat lange kämpfen müssen. Bald wird auch auf dem Territorium der Stadt Strehla gebaut so dass die Verbindung zum Elberadweg noch attraktiver wird.