Bildungsstrategie weist in die Zukunft

Autor: Anja Seidel
Veröffentlicht am: 04.01.2018

Die Bildungsstrategie, welche der Stadtrat der Großen Kreisstadt Oschatz beschlossen hat, plant die Zukunft. Wie viele Krippen- und Kindergartenplätze, welche Schulen und Turnhallen werden perspektivisch wo gebraucht?

Bedarf und Handlungsoptionen ermittelt

Foto Marcus Biedermann
In Oschatz tut sich etwas!
Auf Grund der demografischen Entwicklung ging es bei der Entwicklung der Bildungsstandorte, wie Schulen, Kitas und Horteinrichtungen im Stadtgebiet bereits mächtig voran.
Der erste Schritt dieser Veränderungen wird dabei in der 3. KW des Jahres 2018 vollendet sein, in welcher der neue Hort Zum Grashüpfer feierlich übergeben wird. Die Erzieherinnen finden modernste Bedingungen vor, so dass die Kinder nach einem anstrengenden Schultag bestmöglich betreut werden und am Nachmittag ihren Interessen und Neigungen nachgehen können. Die großzügige Außenanlage des Hortes soll noch in diesem Jahr fertig gestellt werden.
Aber auch auf dem Nachbargelände, dem der Robert-Härtwig-Oberschule, wird es weitere Baumaßnahmen geben. So nehmen die Fassade und der lang ersehnte Aufzug langsam Konturen an. Der Neubau einer Turnhalle für Grund- und Oberschule ist mittelfristig geplant. Die Turnhalle wird das Gesamtgelände als einen zentralen Bildungsstandort mit Grund- und Oberschule in Oschatz abrunden.
Als zweiter zentraler Grundschulstandort soll zukünftig der Standort West fungieren. Eine neue Grundschule mit integriertem Hort auf dem Gelände der ehemaligen Mittelschule in unmittelbarer Nähe zur Turnhalle soll den aktuellen Ansprüchen an Bildung  und Erziehung gerecht werden. 
Die Entscheidung des Stadtrates zur Entwicklung dieser beiden modernen Schulstandorte ist im Rahmen des Stadtentwicklungskonzeptes ein weiteres Bekenntnis, Oschatz als attraktiven Wohnstandort, insbesondere auch für junge Familien mit Kindern, zu gestalten.
Konkretere Informationen, zu diesen aber auch zukünftigen Vorhaben, wird der Oberbürgermeister im Laufe des Jahres bei Einwohnerversammlungen in den einzelnen Stadteilen genauer erläutern. Die erste Infoveranstaltung findet dabei am 28. März 2018 in der Stadthalle Oschatz statt.